Richtig stehen: Rückenschmerzen vermeiden

Langes Stehen bei immer gleicher, vielleicht sogar falscher Haltung führt früher oder später zu schmerzhaften Rückenbeschwerden.

So stehen Sie richtig:

  • Halten Sie Ihren Oberkörper gerade und stehen Sie locker.
  • Entlasten Sie die oberen Körperpartien durch leichtes Aufstützen. So vermeiden Sie eine ungesunde Rundrückenhaltung.
  • Um nicht ins Hohlkreuz zu fallen, sollten die Beine nicht vollkommen durchgestreckt sein. Belasten Sie abwechselnd mal das eine und mal das andere Bein. Am besten stellen Sie den unbelasteten Fuß auf ein Fußbänkchen.
Richtig stehen im Haushalt. Darstellung einer Küchenzeile mit unterschiedlichen Höhen.

Richtiges Stehen im Haushalt

Sorgen Sie dafür, dass Küchenarbeit nicht zu Rückenqual wird. Denn in den Normküchen sind die Arbeitsflächen meist viel zu niedrig, man arbeitet ständig in  gebückter Haltung. Besser ist es, aufrecht an der Arbeitsplatte stehen zu können  und mit angewinkelten Ellenbogen zu arbeiten. Der Abstand zur Platte sollte 10-15 cm betragen. Am einfachsten erreichen Sie eine optimale Arbeitshaltung mit einem quaderförmigen Aufsatz aus Holz, der das Niveau ausgleicht. Planen Sie bei einer neuen Küche gleich die richtige Arbeitshöhe und die richtige Höhe der Schränke  mit ein.

Gleiches gilt auch für die Einrichtung im Bad: Zu niedrige Waschbecken und  Armaturen schaden dem Kreuz durch die gebückte Haltung. Zu hohe Möbel führen dagegen zur Überstreckung Ihres Rückens. Haltegriffe an den richtigen Stellen ermöglichen eine zusätzliche Entlastung der Wirbelsäule.

Auch bei der Hausarbeit wird der Rücken oft "krumm". Das strapaziert das Kreuz. Hier ein paar Tipps für richtiges Stehen:

  • Stemmen Sie beim Putzen die Arme öfter mal in den Lendenbereich, um den Rücken zu entlasten.
  • Um den Rücken gerade zu halten, sollte der Besenstil in Verlängerung zum Unterarm gehalten werden. Verwenden Sie für Schrubber und Besen am besten Teleskopstile. Sie lassen sich individuell auf Ihre Größe einstellen.
  • Achten Sie beim Staubsaugen darauf, dass Sie sich dabei nicht bücken müssen und verlagern Sie beim Vor- und Zurückschieben des Saugers das Gewicht vom hinteren auf das vordere Bein.
  • Stellen Sie beim Bügeln das Brett mindestens auf Hüfthöhe ein. Verwenden Sie auch hier ein rückenentlastendes Fußbänkchen und vermeiden Sie häufiges Bücken, indem Sie den Wäschekorb hochstellen.

Grundsätzlich gilt: Ein starker Rücken ist nicht so anfällig für Schmerzen. Mit einfachen Übungen gelingt es, den Rücken effektiv zu stärken. Hier geht`s zu Kräftigungsübungen für den Rücken!

Mehr zu Alltagstipps für den Rücken, lesen Sie hier