Entzündungen im Rücken: Wo und warum?

Frau hält sich den schmerzenden Rücken aufgrund einer Entzündung

Eine Entzündung ist die Reaktion des Körpers auf einen inneren oder äußeren Reiz. Häufig werden Entzündungen durch Bakterien oder Viren ausgelöst. Auch im Rücken können Entzündungsvorgänge entstehen, diese werden bei unkomplizierten Rückenschmerzen aber nicht durch Krankheitserreger hervorgerufen. Ursache ist vielmehr eine Reizung oder Schädigung des Gewebes, zum Beispiel der Muskeln und Nerven.

Woran erkennt man einen entzündungsbedingten Rückenschmerz?

Rückenschmerzen, die durch eine Entzündung ausgelöst werden, verstärken sich vor allem in Ruhephasen. Das heißt, sie werden insbesondere morgens vor dem Aufstehen und nach dem Erholungsschlaf wahrgenommen. Betroffene wachen auch oft in der zweiten Nachthälfte aufgrund ihrer Schmerzen auf. Die Schmerzen bessern sich jedoch meist nach körperlicher Bewegung. Dagegen verspüren viele Patienten bei Rückenschmerzen mit anderer Ursache, beispielsweise aufgrund von Verschleißerscheinungen, eine Besserung in Ruhephasen. Das Symptom der Morgensteifigkeit kann bei abnutzungsbedingten Schäden der Wirbelsäule ebenso auftreten wie bei entzündungsbedingten Rückenschmerzen. Dauern diese Anlaufbeschwerden allerdings länger als 30 Minuten an, ist das eher typisch für eine entzündlich bedingte Wirbelsäulenerkrankung.

In welchen Bereichen des Rückens entstehen Entzündungen?

Entzündungen kommen häufig im unteren Bereich der Wirbelsäule, dem Kreuzdarmbeingelenk (Sakroiliitis), vor. Des Weiteren können sich die kleinen Wirbelgelenke sowie Wirbelkörper und Bänder, die diese mit den Bandscheiben verbinden, entzünden. Entzündungen in den genannten Bereichen kommen unter anderem bei den sogenannten Spondyloarthritiden vor. Dabei handelt es sich um rheumatische Erkrankungen, deren bekannteste die Bechterew-Krankheit ist. Sie tritt in der Regel im jungen Erwachsenenalter, zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr, auf, kann aber auch vor dem 20. Lebensjahr beginnen. Sehr selten treten die ersten Symptome nach dem 45. Lebensjahr auf.

Was sind weitere Ursachen von Rückenschmerzen? Lesen Sie hier mehr zu